Top-Down Processing – MIDI-Version schafft Illusion von Mariah Carey

Top-Down Processing
Photo: Columbia Records, Bildquelle: www.etonline.com

Vor kurzem ist ein skurieles Video zu Mariah Carey’s Weihnachtshit „All I Want For Christmas“ in Form einer Midi-Version aufgetaucht. Diese spielt dem Kopf einen Streich. Man nennt dieses Phänomen Top-Down Processing.

Top-Down Processing, was ist das?

Das menschliche Auge ist unsere Kamera und nimmt alles wahr, was sich in Sichtweite befindet. Dabei werden visuelle Informationen zum Gehirn geleitet und verarbeitet. Das geschieht wie in einer Art Computer. Das Ergebnis dieser Verarbeitung nehmen wir als bewusste Erfahrung war. Die Wissenschaft nennt das den „Bottom-Up“ Prozess.

Der „Top-Down“ Prozess funktioniert direkt umgekehrt. Hier benutzt das Gehirn bereits bekannte Erfahrungen und leitet diese an die Sinne weiter. Dadurch nehmen wir Dinge wahr, die in Wirklichkeit gar nicht vorhanden sind. Das macht uns achtsamer vor Gefahren und nimmt potentielle Bedrohungen in der Umgebung schneller war. Das ist ein Überbleibsel unseres genetischen Vermächtnisses.

Die Illusion von Mariah Carey

Um den „Top Down“ Prozess zu veranschaulichen, bietet sich folgende Midi-Version von Mariah Carey’s „All I Want For Christmas“ an. Ein MIDI-Format besteht dabei aus reinen Noten. Geräusche und menschliche Stimmen kann die Software nicht erkennen. Im folgenden Beispiel wurde dieses Verfahren angewendet und als MP3-Datei auf Tumblr hochgeladen. Doch hört selbst. Wer hier die Stimme von Mariah Carey raushört, unterliegt dem Effekt des „Top-Down“ Prozesses.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.