In „A Star Is Born“, das Regiedebüt von Bradley Cooper, erleben wir Lady Gaga als aufgehenden Stern am Musikhimmel. Ein berührender Film, der von Ruhm, Liebe und Erfolg handelt.

Handlung

Ally, eine junge Frau mit dem Traum Sängerin zu werden, ist bereit alles hinter sich zu lassen. Die Trennung von ihrem Freund und ihr Job bei einer Cateringfirma setzen ihr zu. Im Hinterkopf ist immer der Wunsch nach musikalischer Annerkennung. Sie schreibt emotionale Songs und ihre Hände sind für das Klavierspiel geboren. Trotzdem hat sie bisher keine Chance bekommen ihren Traum zu verwirklichen. Produzenten und Talentscouts bestätigen ihr zwar Talent, aber „ihre Nase sei zu groß“ – sie passe deshalb nicht in das Bild eines modernen Popstars.

Ihre einzige Bestätigung bekommt sie daher in einer Dragbar, in der sie nach Feierabend singt und in einer Welt von Musik und Make-up abtauchen kann. Hier lernt Sie den berühmten Country-Sänger Jackson Maine kennen. Beide verlieben sich sehr schnell ineinander und Jackson unterstützt sie auf ihren Weg zur professionellen Sängerin.

Fakten im Überblick

  1. Soundtrack: Jeder der 18 Songs des Soundtracks wurde entweder von Bradley Cooper oder Lady Gaga komponiert und produziert.
  2. Echte Auftritte: Viele der Konzerte im Film wurden auf realen Musikfesten mit teilweise echtem Publikum gedreht.
  3. Remake: A Star Is Born ist keine neue Geschichte. Bradley Cooper verfilmt hier bereits das dritte Remake der Story. Das Original kam bereits 1937 in die Kinos.
  4. Eine (z.T.) wahre Geschichte: In „A Star Is Born“ lassen sich viele Parallelen zu Kariere von Lady Gaga erkennen. Gagas erste Auftritte fanden ähnlich wie im Film auch in ausgeflippten Bars und Etablissments statt. Außerdem hatte auch sie anfangs mit den utopischen Schönheitsidealen des Musikgeschäfts zu kämpfen gehabt – so vermittelten Musikproduzenten ihren Song „Elevator“ an Pussycat-Dolls.

Meinung

Was halte ich vom Film? Ich muss sagen, mich hat die Natürlichkeit, die Lady Gaga (Stefani Germanotta) in diesem Film ausstrahlt sehr berührt. So hat man sie noch nicht gesehen – ganz ohne Make Up und Tamtam. Dadurch wirkt jede ihrer Emotionen authentisch und echt. Zudem wird sehr deutlich, was für eine begnadete Sängerin Gaga ist.

„A Star Is Born“ ist deshalb ein Film, der von seinen Figuren lebt und erzählt davon, wie sich Ally und Jackson im Showbiz beweisen müssen und welche Höhen und Tiefen es mit sich bringt in der Öffentlichkeit zu stehen. Beide Hauptdarsteller haben mir sehr gefallen. Auch Bradley Cooper hat mich mit seinem Schauspiel und auch Gesang sehr überzeugt.

„A Star Is Born“ ist wegen seiner Darsteller, und gerade durch seine wunderschöne Musik, für mich ein sehenswerter Studiofilm aus Hollywood und auf jeden Fall ein Gang ins Kino wert.

Soundtrack kaufen

„A Star Is Born“ ist der Soundtrack zum gleichnamigen Musikfilm aus dem Jahr 2018, komponiert und eingesungen von den Stars Lady Gaga und Bradley Cooper. Hier kannst Du den Soundtrack kaufen!

Trailer

Kategorien: Musikfilme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up