Wie entsteht ein Ton? Einfach erklärt in der Übersicht

Wie entsteht ein Ton

Wie entsteht eigentlich ein Ton und welche physikalischen Prozesse stecken dahinter? Hier findest Du eine kurze Übersicht und hilfreiche Infos dazu!

Als Musikproduzent und Filmkomponist befasse ich mich nicht nur mit den kreativen Aspekten der Musik, sondern auch mit dem physikalischen Prozessen, die dahinter stecken. Aus diesem Grund befasse ich mich seit geraumer Zeit auch spezifischen Themen wie der „Klangfarbe„, „Binauralen Beats„, oder auch allgemein über das „Abmischen von Musik„. Im heutigen Beitrag möchte ich daher folgende Fragen beantworten: „Was sind Schwingungen?“ bzw. „Wie entsteht überhaupt ein Ton?„.

Schall als Grundlage

Basis für die Tonerzeugung ist Schall. Damit wir Geräusche wahrnehmen können, muss Materie wie zum Beispiel Luft in Schwingung versetzt werden. Erst wenn Luft zu schwingen beginnt, können wir Geräusche und Töne mit unseren Sinnen wahrnehmen bzw. hören.

Kann man im Weltraum Geräusche hören?: Da es im Weltraum keine Luft gibt bzw. sehr wenig, bis keine, Materie vorhanden ist, die in Schwingung versetzt werden kann, können wir aus diesem Grund keine Töne hören.

Warum eigentlich Schallwelle?

Beispiel: Lässt Du einen Ball auf den Boden fallen, dann wird an der Aufschlagstelle Luft weggedrückt. Diese breitet sich sofort wellenartig aus. Die Art der Ausbreitungsgeschwindigkeit wird auch als Schallgeschwindigkeit bezeichnet. Eine solche Welle kannst Du spüren, wenn ein Lastwagen direkt an Dir vorbeifährt oder Du einen sehr tiefen Lautsprecher aufdrehst und den Bass im wahrsten Sinne des Wortes spürst.

Definition: Ton

Was ist ein Ton? Ein Ton wird in der Musikwissenschaft als Schallereignis beschrieben. Meistens wird dieses von einem Menschen oder einem Musikinstrument erzeugt. Lassen sich diese Schallwellen in einer Sinuskurve darstellen, spricht man von einem reinen Ton.

Tonentstehung

Und wie entsteht eigentlich dieser? Ein Ton wird wie schon erwähnt als Schwingung bezeichnet. Diese schwingt immer in einer besonderen Frequenz. Die Frequenz sagt aus, wie oft eine Schwingung in einer Sekunde erfolgt. Hier eine grafische Darstellung:

Sinustöne, Bildquelle: https://kilchb.de/muslekt1.php

Tonhöhe & Lautstärke erklärt

Wie entstehen hohe und tiefe Töne?“ Bzw. „Was ist für die Lautstärke eines Tons verantwortlich?“ Eine Antwort auf diese Fragen bietet Dir in einer sehr übersichtlichen Darstellung die Website: Orange Sinne. Hier zusammengefasst:

Entstehung Lautstärke

Bei der Lautstärke eines Tons kommt es auf die Amplitude (Ausschläge der Schwingungen) an. Sie beschreibt, wie stark die Druckwellen sind, die von einem Ton ausgehen. Je höher die Amplitude, umso lauter ist also auch der Ton, der wahrgenommen werden kann.

Bildquelle: http://www.orange-sinne.de/uploads/pics/lautstaerke.jpg

Entstehung Tonhöhe

Wenn z.B. eine Schwingung fünf mal hoch und dann wieder runter schwingt, beträgt ihre Frequenz fünf. Je höher die Zahl der Frequenz, umso höher ist auch der Ton. Aus diesem Grund singt eine Frau in der Regel mit einer höheren Frequenz als ein Mann mit einer tiefen Stimme.

Bildquelle: http://www.orange-sinne.de/uploads/pics/tonhoehe.jpg

Wie kommt der Ton in die Gitarre? Beim Anschlagen der Gitarrensaiten werden Schwingungen erzeugt. Diese werden in den Resonanzkörper übertragen. Die dort enthaltende Luft wird ebenso in Schwingung versetzt – daraus entsteht der Ton. Erfahre hier mehr über Tonleitern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up