Was ist Creative Commons? Hier ein Überblick

Was ist Creative Commons?
Creative Commons Lizenz, Bildquelle: Wikipedia

Was ist CC? Oder besser gesagt, was steckt hinter der Creative Commons Lizenz? Folgender Text erklärt kurz den Sinn und Nutzen von Creative Commons. Dabei werden die Vorteile für Künstler, aber auch die für Nutzer näher beleuchtet.

Was bedeutet CC?

CC steht für Creative Commons, eine Non-Profit Organisation, die vorgefertigte Lizenzverträge als Hilfestellung für Urheber zur Freigabe rechtlich geschützter Werke anbietet. CC stellt dabei sechs Standard-Lizenzverträge bereit, die das bereits bestehende Urheberrecht ergänzen. Der Künstler kann so rechtliche Bedingungen festlegen, die bei der Verbreitung und Veröffentlichung seiner digitalen Inhalte genutzt werden können. Die Organisation Creative Commons ist dabei selbst nicht als Verleger tätigt. Die Lizenzverträge werden vom Urheber selbst übernommen und in eigener Regie verwendet, um gegenüber dritten klarzustellen, was mit seinen Inhalten geschehen darf, und was nicht.

Warum wurden Creative Commons eingeführt?

Das Urheberrecht wurde ursprünglich festgelegt, um das geistige Eigentum zu schützen. Darunter fallen Texte, Bilder und Lieder. Durch die Digitalisierung unserer heutigen Welt hat sich das Urheberecht in seiner jetzigen Form überlebt. Mit der Entwicklung des Internets können digitale Inhalte viel schneller verbreitet und kopiert werden. Aus diesem Grund bietet CC hier eine Art Update, beziehungsweise sieht die Notwendigkeit das bestehende Urheberrecht zu erweitern. Dadurch bieten sich Sicherheiten und transparente Rahmenbedingungen für Künstler, aber auch für Nutzer.

Wie funktioniert Creative Commons?

Creative Commons bietet dem Urheber folgende sechs Standard-Lizenzen, um die eigenen Inhalte zu schützen. Diese ergeben sich aus den Kombinationen folgender vier Module:

CC – Namensnennung

Bei der Namensnennung, muss der Urheber stets bei der Verbreitung und der Vervielfältigung angegeben werden. Indem Fall direkt unter oder neben das Werk. Sofern Änderungen am Werk gemacht wurden, müssen diese angegeben werden.

CC – Keine Bearbeitung

Das Werk, ob Bild, Text oder Musikstück, darf nicht bearbeitet oder verändert werden.

CC – Nicht kommerziell

Durch das Werk dürfen keine Einnahmen generiert werden. Das bedeutet, es darf nicht in Werbung, auf kommerziellen Websites oder in Zeitungen verwendet werden.

CC – Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Nach einer Bearbeitung oder einem Remix muss das Werk unter der gleichen Lizenz weitergegeben werden.

Creative Commons Standard-Lizenzen im Überblick

Folgende sechs Lizenzverträge ergeben sich aus den Kombinationen der oben genannten Module:

  • Creative Commons 4.0 Deutsch
IconAbkürzungBedeutung
CC-BYNamensnennung  – Diese Lizenz erlaubt das Werk zu verbreiten, zu remixen, es zu verändern und sogar für kommerzielle Zwecke zu nutzen, solange der Urheber des Originals benannt wird. (Mehr Lesen)
CC-BY-NDNamensnennung, darf nicht verändert werden – Diese Lizenz erlaubt das Werk zu verbreiten, zu kopieren, für kommerzielle sowie nicht-kommerzielle Zwecke zu nutzen, solange es nicht verändert wird und der Urheber des Originals genannt wird. (Mehr lesen)
CC-BY-NCNamensnennung, nur für nicht kommerzielle Nutzung  – Diese Lizenz erlaubt das Werk zu verbreiten, zu remixen, es zu verändern. Dies gilt ausschließlich für nicht-kommerzielle Nutzungszwecke und der Urheber des Originals muss genannt werden. (Mehr Lesen)
CC-BY-SANamensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen – Diese Lizenz erlaubt das Werk zu verbreiten, zu kopieren, für kommerzielle sowie nicht-kommerzielle Zwecke zu nutzen, solange es unter der Creative Commons Lizenz läuft und der Urheber des Originals benannt wird. (Mehr lesen)
CC-BY-NC-SANamensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen – Diese Lizenz erlaub das Werk zu verbreiten, zu remixen, es zu verändern, solange der Urheber des Originals benannt wird. Zudem darf es nur für nicht-kommerzielle Zwecke genutzt und darf in veränderter Form nur unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht werden. (Mehr Lesen)
CC-BY-NC-NDNamensnennung, nur nicht-kommerzielle Nutzung, darf nicht verändert werden – Diese Lizenz erlaubt das Werk zu verbreiten, zu kopieren, für nicht-kommerzielle Zwecke zu nutzen, solange es nicht verändert wird. (Mehr lesen)

Creative Commons: Kommerziell oder nicht-kommerziell?

Die Frage für viele Künstler stellt sich – ob Musiker oder Fotograf; Darf das eigene Werk für kommerzielle Zwecke eingesetzt werden?

Filme, Fotos, Musik und Texte, die in mühsamer Arbeit erstellt wurden, möchten man vielleicht nicht in Werbekampagnen wiederfinden. Möglicherweise identifiziert man sich nicht mit dem Produkt. Einige Kreative mögen so denken. Da liegt es nahe sein Werk mit dem NC, also ausschließlich für die nicht-kommerzielle Nutzung freizugeben. Doch zieht diese Wahl einige Einschränkungen mit sich. Lieder können nicht im Radio, Dokumentarfilmen und auf werbefinanzierten Blogs verwendet werden. Wer ein klares Geschäftsmodell hat, für den ist die NC-Option sinnvoll. Für alle anderen schränkt es die maximale Verbreitung des Werkes und die des Künstlernamens ein.

Vorteile Creative Commons

Was sind die Vorteile von Creative Commons? Es bieten sich Sicherheiten für Künstler auf der einen, aber auch transparente Möglichkeiten für Nutzer zur Verwendung und Verbreitung auf der anderen Seite an.

Vorteile für den Urheber

Vorteile für den Nutzer

  • Es unterstützt die Verbreitung der eigenen Werke in der Öffentlichkeit
  • Künstler können pro Werk jeweils eine individuelle Lizenz erstellen
  • Der Künstler schafft ein Statement für einen freien Zugang zu Kulturgütern
  • Es erhöht den Pool verfügbarer Werke an Markt
  • CC-Lizenzen schafft bei Nutzern die Sicherheit Werke im Internet teilen zu dürfen

Creative Commons und Musik

Ich persönlich nutze die Creative Commons Lizenz, um meine gemafreie Musik anzubieten. Als Musiker habe ich mich bereits vor Jahren auf Soundcloud angemeldet. Dort sind meine Lieder und Songs unter der CC-Lizenz verfügbar. Dabei habe ich mich für die Kombination CC-BY entschieden. Die freiste Lizenz unter den 6 Kombinationen. Warum ich das gemacht habe? Meine Lieder sollen sich maximal verbreiten und ich möchte Menschen motivieren diese zu sharen, zu bearbeiten und für eigene Projekte wie Filme zu verwenden. Je freier der Zugang zu Kultur, umso größer auch die Kreativität innerhalb der Gesellschaft.

2 Antworten auf „Was ist Creative Commons? Hier ein Überblick“

  1. Hi!

    Cooler Blog und tolle Sache, das mit der Gema-Freien Musik.
    Ich bin hierher gekommen, weil ich etwas über die Bearbeitung mit Audacity lernen wollte – habe mich hier aber mal durchgeklickt.

    Eine Frage habe ich zur Musik noch:
    Habe ich das richtig verstanden, dass die von dir zur Verfügung gestellte Musik zB. ein kleinen Werbefilmchen verwendet werden dürfen?
    Die wären dann ja kommerziell, aber die Filmchen dienen nur der Kundenaquise bzw. zu Informationszwecken. Vorausgesetzt ist natürlich eine Nennung des Titels und des Schöpfers in den Credits.

    Zum Ende noch ein Lob:
    Ich hab bisher nur bei zwei Songs reingehört. Gefällt mir aber ganz gut. 🙂

    Beste Grüße,
    Sandro

    1. Hallo Sandro,

      vielen Dank für Dein Kommentar und Feedback.

      Richtig, meine Musik kann auch für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Einzige Bedingung ist mich als Urheber der Musik anzugeben. Zum Beispiel in den Credits des Videos oder in der Videobeschreibung.

      So könnte es aussehen:

      Musik
      [Songtitel]
      Ronald Kah
      http://www.ronaldkah.de

      Bei weiteren Fragen, melde Dich einfach 🙂

      Viele Grüße
      Ronald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.