Foreshadowing Filmmusik – Definition & Beispiele im Überblick

Forshadowing Filmmusik

Das Foreshadowing in der Filmmusik ist eine besondere Form zum Erzeugen von Spannung oder Dramatik. Durch sie werden mit musikalischen Mitteln Hinweise auf den fortlaufenden Handlungsverlauf eines Films gegeben. In diesem Blogartikel findest Du einen Überblick zum Thema Foreshadowing sowie kurzen Beispielen:

Definition: Foreshadowing

Das Foreshadowing in der Filmmusik (auch epische Vorausdeutung genannt) wird als das Ereignis beschrieben, welches durch die Musik in einem Film vorneweg genommen oder angedeutet wird. Der Filmkomponist platziert gezielt akustische Hinweise, die dem Zuschauer einen Ausblick auf den späteren Storyverlauf geben. Dabei kann sich eine Vorausdeutung innerhalb einer Szene abspielen, oder sich auf den Plot des ganzen Film beziehen.

Wirkung

Das Foreshadowing wirkt sich auf die Erwartungshaltung des Zuschauers aus oder kann seine Wahrnehmung komplett verändern. Das bedeutet, die Filmmusik kann den Eindruck eines positiven oder dramatischen Ausgangs eines Ereignisses vermitteln, dem Zuschauer trotzdem im Unklaren lassen. Dadurch wird ein Mysterium aufgebaut, dass wiederum die Faszination des Zuschauers erhöht und eine Szene/Film spannend machen kann.

Zusatzinfo – Roter Hering: eine Erwartungshaltung zu schüren kann auch als Ablenkungsmanöver dienen. Gezielt kann die Musik dahingehend eingesetzt werden, den Zuschauer emotional auf eine falsche Fährte zu locken. Man spricht hierbei auch von Nebelkerzen werfen oder eben auch engl. Red Herring.

Beispiele Foreshadowing

Der Weiße Hai

Eines der wohl bekanntesten Beispiele des Foreshadowings ist im 1975 erschienen Film „Der Weiße Hai“ zu hören. Hier nutzt der Filmkomponist John Williams sehr elegant ein Zwei-Noten Motiv, dass uns vorahnen lässt, dass ein großer tödlicher Hai unaufhaltsam auf uns zu schwimmt, auch wenn wir ihn zuerst gar nicht sehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Star Wars Force Theme

Auch in Star Wars finden wir den Einsatz von Foreshadowing. Am Anfang des Films sieht man Luke Skywalker in einer Szene in die zwei untergehenden Sonnen blicken. Hierbei wird das berühmte Force Theme (Macht-Leitmotiv) gespielt, dass vorausdeutet, dass er später mal einer der wohl mächtigsten Jedis sein wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit: Foreshadowing

Das Foreshadowing in der Filmmusik ist ein sehr wichtiges Instrument des Storytellings. Es kann entweder sehr prägnant oder unterschwellig genutzt werden. Es kann zudem eine dramatische, aber auch eine glorifizierende Vorrausdeutung der Geschichte einleiten. Um das Erlebnis für den Zuschauer möglichst intensiv zu gestalten, sollte diese Technik intelligent, wie auch punktuell einsetzt werden – dadurch ist der Effekt größer. Es besteht zudem die Möglichkeit den Zuschauer direkt zu täuschen, indem man das Instrument des „Roten Hering“ benutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up