Ohrwurm Musik – Definition und Beispiele im Überblick

Veröffentlicht von Ronald Kah am

Ohrwürmer sind der totale Flash für das Gehirn. Gerade in der Weihnachtszeit scheinen sie allgegenwärtig. Sehr bekannt ist der Song „Last Christmas“ von „Wahm!“ – die Massenvernichtungswaffe unter den Ohrwürmern. Aber wie entsteht eigentlich ein Ohrwurm und wie wirst Du ihn wieder los? Hier mehr dazu:

Definition

Ein Ohrwurm (engl.“earworm oder „catchy tune“) wird laut Wikipedia als ein eingängiges Musikstück mit einer sich einfach zu merkenden Melodie beschrieben. Zudem bleibt ein Ohrwurm für einen langen Zeitraum im Gedächtnis und einige ertappen sich dabei ihn ständig vor sich her summen zu müssen. Und was sagt der Duden?

Ohrwurm: (Umgangssprachlich) Lied, Schlager, Hit, der sehr eingängig, einprägsam ist.

Merkmale Ohrwurm

Was macht eigentlich einen Ohrwurm aus? Kelly Jakubowski von der University of London hat zusammen mit ihren Kollegen folgende zwei Merkmale herausgearbeitet.

  • Melodiebogen: bei einem ohrwurmträchtigen Musikstück verläuft die Melodie erst aufwärts und danach wieder abwärts. Ähnlich finden wir diese Form in Kinderliedern wieder.
  • Tonsprünge: ungewöhnliche Tonsprünge einer Melodie können deren Charakter bilden. Zudem kann eine häufige Wiederholung dafür sorgen, das eine Melodie im Ohr bleibt. Beispiele hierfür sind „Smoke on the water“ von Deep Purple oder „Bad Romance“ von Lady Gaga.

Psychologie und Entstehung

Betrachtet man den Ohrwurm aus musikpsychologischer Sicht, lässt er sich als eine Art Gedankenkarrussel beschreiben. Der Mensch kann an nichts anderes mehr denken und ruft sich eine Melodie ständig in Erinnerung. Meistens sind das sehr prägnante Fragmente des Liedes, diese führen dazu, dass sich die Gedanken ständig darum kreisen.

Faktencheck: Ohrwurm

In einer interessanten Studie von Tim Williams und Philip Beaman haben sich einige interessante Aspekte ergeben. Dabei wurden 103 Testpersonen zum Thema Ohrwürmer befragt. Hier eine kleine Zusammenfassung der Ergebnisse:

  • Neun der zehn Testprobanden hatten schon einmal bzw. mehrmals einen Ohrwurm gehabt.
  • Die meisten dieser Ohrwürmer waren Popsongs, Sound-Logos oder Werbemelodien.
  • Die Intensität eines Ohrwurms lässt sich daran messen, wie lange man diesen ausgesetzt war und wie einprägsam die Melodie ist.
  • Ca. 10 Prozent der Testpersonen meinten, ihr Ohrwurm war so intensiv, dass sie von ihrer Arbeit abgehalten wurden.
  • Testpersonen berichteten, dass die meisten Ohrwürmer am nächsten Tag wieder verschwunden waren.

Ohrwurm Songs der 90er

What Is Love: Haddaway

Oft kopiert und parodiert, der Ohrwurmklassiker schlecht hin: „What Is Love“ von Haddaway aus dem Jahr 1993. Sogar ausgezeichnet mit dem ECHO für die beste Rock-Pop Single des Jahres!

Snap!: Rhythm Is A Dancer

Eine sehr eingängige Melodie und ein Takt zum Mittanzen. Das ist „Rhythm Is A Dancer“ von der Elektroformation „Snap!“ aus dem Jahr 1992.

Lemon Tree: Fools Garden

Vielleicht schon vergessen, aber der Song Lemon Tree aus dem Jahr 1992 war ein richtige Ohrwurm. Außerdem konnte die Band Fools Garden im gleichen Jahr dafür den ECHO als beste Newscommer-Band gewinnen.

Ohrwurm loswerden – Tipps

  1. Bekämpfe Feuer mit Feuer: Höre Dir einen anderen Ohrwurm wie „Atemlos durch die Nacht“ oder „Staying Alive“ an – dadurch kannst Du den aktuellen Ohrwurm verdrängen.
  2. Gedankenspiele: Versuche Dich auf andere Dinge zu konzentrieren, wie ein Soduku-Rätsel lösen oder rückwärts von 100-1 zählen.
  3. Kaugummi kauen: Eine geeignete Methode ist das Kaugummikauen, um dem Gehirn eine neue Beschäftigung zu geben und die Chance zu erhöhen, durch neue Gedanken den Ohrwurm zu vergessen.

Ohrwurm zum Mitnehmen

Ohrwurm zum Mitnehmen

Ohrwurm zum Mitnehmen, Quelle: https://i.pinimg.com/originals/d5/

Was sind Deine nervigsten Ohrwürmer? Schreibe es mir doch gerne in die Kommentare 🙂

Spenden

Unterstütze diesen Blog mit einer PayPal-Spende


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up