Online-Musikunterricht in Zeiten von Corona – Infos & Tipps

Online Musikunterricht

In Zeiten der Corona-Krise sind viele Einrichtungen auf das digitale Unterrichten angewiesen. In diesem Blogbeitrag möchte ich Dir daher einen Überblick zum Thema „Online-Musikunterricht“ geben und Dir die Vor- und Nachteile benennen.

Musik im digitalen Zeitalter

Wie ich in meinem Blogartikel zur Zukunft der Musik geschrieben habe, hat sich unser Leben mit Musik in Folge der Digitalisierung stark verändert. Dieser Transformationsprozess hat sich durch die Corona-Krise sogar beschleunigt. Musikschulen sind nun gezwungen den digitalen Wandel sehr vie schneller zu vollziehen und ihre Unterrichtsmethoden an die neue Zeit anzupassen.

Wie funktioniert Online-Musikunterricht?

Um eine Online-Musikstunde durchzuführen sind zwei grundlegende Dinge Vorraussetzung. Eine passende Hardware und eine aktuelle und vor allem sichere Software.

  1. Hardware/Equipment: Online-Musikunterricht ist auf nahezu allen Endgeräten möglich. Vom Smartphone, über Tablet, bis hin zum Notebook und PC. Für eine gute Sound- und Videoqualität empfehlen sich zudem ein Mikrofon, Kopfhörer und eine Webcam – falls nicht schon im Gerät integriert. Schlussendlich natürlich auch ein guter Internetzugang, am besten bietet sich hier eine direkte Verbindung mit LAN-Kabel zum Router an.
  2. Software/Apps: Videokonferenzen lassen sich mit einer Vielzahl von Apps durchführen. Zu den bekanntesten zählen Skype, Zoom, JamkaZam oder Jitsi. Wenn Dir das Thema Datenschutz wichtig ist, solltest Du darauf achten, dass Übertragungen verschlüsselt sind. Jeder Hersteller legt die Gestaltung des Datenschutzes unterschiedlich aus, deswegen informiere Dich vorher umfassend.

Weitere Informationen und Tipps findest Du in meinem Blogbeitrag „Online Musizieren„.

Vorbereitung das A und O

Neben den technischen Grundlagen, sollte der Musikunterricht auch entsprechend fachlich vorbereitet werden. So bietet es sich vor Beginn des Unterrichts an eine Anleitung der Video-App den Schülern zu schicken, damit sie sich mit dem Tool vertraut machen können.

Unterrichtsmaterialen wie Abläufe, Links von Beispielvideos, digitale Ordner oder Noten lassen sich gut via Rund-Mail verschicken, damit ist jeder einzelne Schüler auf dem gleichen Wissenstand. Lehrreiche Videos bietet zum Beispiel der YouTube-Kanal „Musikunterricht Online“ an. Hier geht es zum Kanal!

Vor- und Nachteile Musikunterricht online

Dank der modernen Technologie war das Online-Unterrichten nie so einfach und komfortabel wie heutzutage. Hier mal die wichtigsten Vor- und Nachteile/ bzw. Herausforderungen im Überblick:

Vorteile

  1. Ortsunabhängig: Lehrer und Schüler können quasi von jedem Ort dieser Welt miteinander kommunizieren und zusammen musizieren. Zudem bietet sich die Möglichkeit an Gast-Musiker einzuladen, die einen Einblick in ihre Arbeit geben können.
  2. Keine Fahrtzeiten bzw. Anfahrtskosten: bequem kann über Tablet, Notebook oder Smartphone am Unterricht teilgenommen werden. Es müssen keine weiten Auto- oder Busstrecken auf sich genommen werden. Das spart Zeit und Fahrtkosten ein.
  3. Flexibler Unterricht: über Videochat kann eine flexible Unterrichtsgestaltung geplant und durchgeführt werden. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt, da sämtliche Medien über einen Bildschirm geteilt oder gezielt mit der Webcam vorgeführt werden können.

Nachteile

  1. Eignet sich eher für kleine Gruppen: Je mehr Teilnehmer an einer Videokonferenz teilnehmen, umso höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass man nicht alle erreicht, oder nicht zu Wort kommen lassen kann.
  2. Es fehlt der persönlicher Kontakt: Musik hat viel mit Gefühl zu tun. Noch ist es beim digitalen Unterricht nicht möglich direkt Augenkontakt zu halten, dadurch geht viel Persönlichkeit verloren. Nuancen können dadurch nicht wahrgenommen bzw. vermittelt werden.
  3. Disziplin vorausgesetzt: von den Schülern wird eine hohe Eigenmotivation erwartet, damit sie pünktlich und gut vorbereitet zum Online-Unterricht erscheinen. Der Lehrer kann dahingehend hinweisen und seine Hilfe anbieten.

Online-Musikunterricht nach Corona?

Noch vor der Corona-Krise schien vieles unmöglich. Wer hätte gedacht, dass sich Dinge wie Homeoffice oder Videokonferenzen als so praktisch erweisen können. Viele kreative Lösungen wurden gefunden. Klar, der persönliche Kontakt bleibt beim dauerhaft digitalen auf der Strecke. Die Mischung macht es. Die Krise hat uns aber offener gegenüber Online-Tools gemacht. Ich denke der Online-Musikunterricht hat das Potential ein fester Bestandteil unseres Alltags zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up