Paraphrasierung Filmmusik – Definition und Beispiele

Veröffentlicht von Ronald Kah am

Die Paraphrasierung in der Filmmusik bezeichnet man die Art von Musik, deren Charakter sich direkt aus dem des Bildinhaltes erschließt.

Definition

Paraphrasierende Filmmusik ist eine Filmmusiktechnik, bei der die Musik direkt auf die Aussage der Filmszene zugeschnitten ist. Sie unterstützt die im Bild dargestellte Stimmung oder verstärkt diese sogar. Das heißt, der Charakter der Musik leitet sich direkt aus dem des Bildes ab. Diese Technik wurde bereits in der Geschichte der Filmmusik in der Stummfilmzeit verwendet und fand ihren Höhepunkt im Mickey Mousing.

Der Musikwissenschaftler Hans Jörg Pauli definiert Paraphrasierung wie folgt:

„…eine Musik, deren Charakter sich direkt aus dem Charakter der Bilder, aus den Bildinhalten, ableitet.“

Wirkung

Der Einsatz der Paraphrasierung in der Filmmusik vermittelt dem Zuschauer eine eindeutige Botschaft, die sich direkt mit der Stimmung des gezeigten Bildes deckt. Im Vergleich zur Kontrapunktierung-Technik gibt es für den Zuschauer keinen Interpretationsspielraum. Die Wirkung der Musik ist hier eindeutig. Somit lenkt die Aussage der Musik den Zusehenden in eine emotional klare Richtung. Das Paraphrasieren ist also synchron in Sachen Tempo, wie auch ergänzend oder verstärkend zur emotionalen Aussage des gezeigten Bildes.

Beispiele

Beispiel 1: Romantisch

In der folgenden Szene aus dem Film „Rome und Julia“ wird die erste Begegnung der beiden Liebenden gezeigt. Sowohl Bild, als auch Musik vermitteln hier eine romantische Stimmung. Beide Schauspieler blicken sich an und man spürt als Zuschauer sofort die emotionale Bindung der beiden Charaktere. Die Musik mit einem emotionalen Gesang unterstützt dabei die romantische Aussage.

Beispiel 2: Fröhlich/Party

In der nächsten Szene wird eine Tanzszene gezeigt. Die Stimmung der Bilder ist hier eindeutig positiv und ausgelassen. Unterstützt wird diese durch eine funkige Partymusik, die das Gefühl von Spaß und Freude vermittelt.

Fazit: Paraphrasierung Filmmusik

Dem Filmkomponisten bieten sich verschiedene Techniken zum Komponieren. Eine davon ist das Paraphrasieren. Bei der Paraphrasierung ist die Stimmung der Musik synchron zur Stimmung des Bildes. Heutzutage finden sich viele Beispiele dieser Kompositionstechnik in kommerziellen Filmproduktionen, wie auch in der Werbung wieder.

Spenden

Unterstütze diesen Blog mit einer PayPal-Spende

Wer schreibt hier?

Ronald Kah

Hallo, mein Name ist Ronald Kah und ich bin Filmkomponist.
Ich komponiere GEMAfreie Musik und befasse mich auf meinem Musik-Blog
mit den Themen Filmmusik und Musikproduktion.
Gerne stehe ich auf für Auftragskompositionen zur Verfügung.

Kategorien: Filmmusik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up