Was ist BPM in der Musik? Einfach erklärt + Beispiele

BPM in der Musik

Häufig tritt in der Musik der Begriff “BPM” auf. Was genau bedeutet dieser und was steckt dahinter? Hier findest Du eine Erklärung zur Definition und einige Beispielen als Veranschaulichung.

Als Filmkomponist und Musikproduzent versuche stetig mein Wissen zur Musikproduktion und zur Musikkomposition zu erweitern. Darunter fallen manchmal auch Begriffe und Definitionen, die im ersten Moment zwar selbsterklärend sind, aber doch einen interessanten Background bieten und sich prima vertiefen lassen. In diesem Blogbeitrag möchte ich daher den Begriff “BPM” näher beleuchten.

Definition

Die Abkürzung BPM steht für “Beats per Minute” und beschreibt das Tempo eines Musikstückes, dass mit der Maßeinheit “Schläge pro Minute” angegeben wird. In ihr wird bemessen, wie viele Zählzeiten innerhalb einer Minute ausgeführt werden. Daraus ergeben sich dann Takt und Geschwindigkeit eines Songs.

Einsatz in der Musik

In den meisten Musikstücken wird eine gleichbleibende Beats Per Minute verwendet, um diese angenehm klingen zu lassen. Tempo-Brüche (mal schnell und langsam) sorgen eher für Spannung und finden aus diesem Grund besonders in der Filmmusik Anwendung – hier kann das Tempo sehr stark variieren, um innerhalb von Filmszenen einen dramaturgischen Effekt zu erzielen. Technisch gesehen lässt sich die Beats-Per-Minute-Zahl in einem DAW, kurz Digital Work Station einstellen – eine gängige Bezeichnung für Musikprogramme, die zur Komposition und Produktion von Musik verwendet werden.

Beispiele

Im Folgenden möchte ich Dir drei Beispiele eines Songs in unterschiedlichen Zählzeiten präsentieren. Ich werde eins zu eins die gleichen Instrumente, Harmonien und Melodien verwenden. Höre selbst, wie diese unterschiedlichen Tempi des gleichen Songs auf Dich wirken. Zuerst hörst Du die Originalversion von meinem Song “Dancing In The Moonlight” in 120 Beats Per Minute. Danach die unterschiedliche Geschwindigkeiten:


Creative Commons Lizenzvertrag

Diese Songs sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.

Langsam (70 BPM)

  • ruhig und relaxed

Normal (100 BPM)

  • drängend und aufbauend

Schnell (140 BPM)

  • energetisch und lebhaft

Wie Du siehst, bzw. hörst, kann sich die Geschwindigkeit auf die Wahrnehmung eines Liedes auswirken. Wenn ich Dancing In The Moonlight in der langsamen Version höre, dann wirkt es auf mich etwas traurig und nachdenklich, aber eben auch sehr entspannend. Hingegen das hohe Tempo wirkt fasst so als würde eine Personen vor meinem Augen sehr schnell laufen, es wirkt dementsprechend sehr viel energetischer.

FAQ

Wie viel BPM ist normale Musik?

Die durchschnittliche BPM Zahl von Rock und Popsongs bewegt sich im Bereich von 60 bis 135. Natürlich können Songs sehr viel langsamer oder auch schneller komponiert werden. Schnellere Geschwindigkeiten lassen sich meist in elektronische Musik finden( Techno- oder Trancesongs).

Wie viel bpm für Hip Hop?

Bei Hip Hop kann die BPM-Zahl sehr stark variieren. Es gibt schnelle und langsame Hip Hop Songs. Aus diesem Grund können sich die Zählzeiten zwischen 70 und 120 BPM bewegen. Mehr zu “Hip Hop Musik produzieren” erfahren!

Wie viele BPM hat Techno?

Elektronische Musik, darunter Techno ist meist it einer hohen BPM-Zahl produziert. Diese bewegt sich in der Regel zwischen 120-150 BPM. Mehr zum Thema “Techno-Musik produzieren“!


Erfahre hier mehr zum Thema Geschwindigkeiten und Tempobezeichnungen in meinem Blogbeitrag: Tempo in der Musik!

Spenden

Unterstütze meinen Blog mit einer PayPal-Spende



Spenden

Buymeacoffee!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.