Sound Design – Tongestaltung in der Übersicht

Sound Design

Sound Design ist die Verarbeitung und Gestaltung von Geräuschen, Klängen und Musik in der Film- und Audioproduktion. Erfahre hier alles wichtige rund um das Thema Tongestaltung, von der Definition bis zum passenden Studiengang.

Für mich als Filmkomponist spielt das Thema Sound Design eine wichtige Rolle. Denn Musik und Soundeffekte müssen in einem Film zusammenpassen. Im besten Fall bilden sie eine Einheit, wenn nicht sogar eine Symbiose. Ein Beispiel wäre der Film „Bladerunner 2049“, bei dem Geräusche in die Musik übergehen und dadurch erst den typischen diatonischen Sound hervorrufen.

Definition

Sound Design oder auch Tongestaltung ist die Kunst der Gestaltung und Bearbeitung einer Tonspur eines Videos, Films oder Computerspiels. Schwerpunkte bilden dabei die Musik-, Sprach- und Geräuscherstellung.

„Half of the storytelling ability is sound.“

„Klang macht die Hälfte vom Geschichten erzählen aus.“

Joe Herrington, Media Designer

Aufgaben Sound Designer

Was macht ein Sounddesigner? Die Aufgaben eines Sound Designers lassen sich in drei wesentliche Punkte zusammenfassen:

  • dem Zuschauer/Zuhörer das Gefühl vermitteln eine Szene sei Realität
  • die Wahrnehmung des Zuschauers beeinflussen und eine passende Atmosphäre erzeugen
  • Geräusche, Musik und Sprache erzeugen die passende Emotion, um die Handlung zu unterstützen

Sound Design im Film

Die Tongestaltung ist maßgeblicher Bestandteil der Postproduktion eines Films. Durch Musik und Klangeffekte wird eine passende Atmosphäre erzeugt, um die Dramaturgie zu unterstützen. Als Revolutionsjahre des Kino-Sounds können die 70er bezeichnet werden. George Lucas war einer der vielen jungen aufstrebenden Regisseure, die neuen Wind in die Kinolandschaft brachten. Zudem war Lucas Wegbereiter für das „THX-Sound-System„, dass ab 1983 neue Standards für den Filmton setzte.

Sound in Games

Sound Design im Bereich Multi-Media und ganz speziell in Computerspielen hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Videospielmusik, aber auch Sound Effekte in Videospielen sorgen für immer mehr Immersion und bilden dadurch einen wichtigen Bestandteil der Spieleentwicklung.

Software

Als Audio Software bieten sich in erster Linie DAWs (Digital Audio Workstations) an. Hier können neben Ideen der Musikproduktion auch Audio- wie auch Sprachaufnahmen umgesetzt werden. Dazu mal einige Empfehlungen:

Studium

Sound Design studieren lässt sich über verschiedene Wege erreichen. Zum einen kann man eine Ausbildung zum MediengestalterIN Bild und Ton beginnen oder gleich ein Studium aufnehmen. Dabei kann man in der Regel zwischen Bacherlorstudiegängen im Bereich Medientechnik oder Filmmusik & Sound Design wählen. Hier mal eine kleine Übersicht:

  • Bachelorstudiengang an der Filmhochschule Babelsberg. Hier werden Dir die Grundlagen der Filmtonproduktion, Tonbearbeitung und Sound Design beigebracht, mehr zum Studiengang.
  • BA Audio Design an SHR Hochschule bei mit Schwerpunkt auf immersive Klangwelten, 3D Sound und Musikkomposition. Hier mehr.
  • HOFA College bietet flexible Fernstudiengänge zu Audio Engineering an, bei Dir das grundlegende Wissen vom Tonstudio bis zur Postproduktion beigebracht wird. Hier mehr Infos.

Buchempfehlung

Persönlich kann ich Dir das Handbuch „Tonstudiotechnik: Analoges und digitales Audio Recording bei Fernsehen, Film und Rundfunk“ von Johannes Webers empfehlen. Es ist meine Bibel, was Raumakustik und Musikaufnahmen betrifft und kann Dir bestimmt auch weiterhelfen. Hier geht es zum Buch!*

Du bist Filmemacher und suchst den passenden Sound für Dein Projekt? Dann bietet ich Auftragsproduktionen an. Kontaktiere mich für ein unverbindliches Angebot!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up